Der Griefner Stolln

clearpixel

 

487 wurde dieser Stolln als Wasserlösungsstolln für das Hohe Gebirge begonnen. Später diente er den angeschlossenen Gruben zum Heranleiten von Filzteichwasser für den Antrieb von Kunstgezeugen.

Weiterhin hat man ihn vor allem im Bereich der seit dem 18. Jahrhundert selbstständigen Grube „Schwalbener Flügel“ weiter getrieben um zusätzlich Aufschlagwasser zu gewinnen. Seine Länge beträgt heute über 10 km.

Das 1852 gemauerte Mundloch stammt aus der Zeit, als man Wasser bis in das Lindenauer Tal, unter anderem zur Fundgrube Gesellschaft und zu den Pochwerken, leitete.

 

Mundloch - Griefner Stolln

clearpixel

Weg zum Griefner Stolln unterhalb der FG Morgenstern

 

 

 

 

clearpixel

Griefner Stolln

Banner1

 

clearpixel

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum | Haftungsausschluss | Feedback | Datenschutz

Hier gelangen Sie auf die Homepage von Schneeberg

 

UweS Design

 

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an den Webmaster.

 

 

Copyright 2004 - 2020 - Alle Rechte vorbehalten.